Digital Smile Design

Visualisierung der ästhetischen Möglichkeiten

Auf dem Gebiet der Zahnheilkunde hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Statt akuten Reparaturbehandlungen, werden heute zunehmend mehr zahnästhetische Anwendungen nachgefragt. Das innovative Digital Smile Design-Konzept, das bereits seit einigen Jahren in unserer Tagesklinik in Dorsten angewendet wird, schafft, was bisher in dieser Art nicht möglich war:  Bereits vorm ersten Behandlungsschritt wird das Ergebnis nicht nur sichtbar, sondern auch fühlbar.

Was ist das Digital Smile Design?

Das innovative Konzept Digital Smile Design, auch DSD genannt, hebt Zahnmedizin und Zahnästhetik auf ein neues Level: Durch Visualisierung des möglichen Ergebnisses mithilfe von Bildern und Modellen weiß der Patient bereits vor Beginn der Behandlung, in was er investiert. Mehr Transparenz, mehr Mitsprache und eine konkrete Vorstellung vom Ergebnis. Durch die neuartige Technik lassen sich Behandlungen klar strukturieren, einzelne Schritte transparent darstellen. Die Praxis Dr. Schlotmann ist eine der wenigen Zahnarztpraxen, in der die Behandlung angeboten wird. Die Nachfrage steigt stetig.

Anhand von Fotos und Modellen bis hin zur Präsentation im Mund mithilfe von Kunststoff wird dem Patienten das spätere zahnmedizinische Ergebnis dargestellt. Anhand von digitalen Fotos, die wir zuerst von den Patienten machen, sowie Bilder vom Mundinnenraum gewinnen wir wichtige Kenntnisse über den Ist-Zustand der Zahnsituation, den Lagebeziehungen der Zähne untereinander, aber auch zum Zahnfleisch und dem Mund. Auf Basis dieser Informationen definieren wir das Behandlungsziel. Ganz wichtig ist, dass der Patient seine ganz eigene Mimik, sein ganz individuelles Lächeln nicht verliert – es soll nur schöner werden. Auf dem Bildschirm erscheint das mögliche Behandlungsergebnis, das anschließend in einem Modell nachgebaut wird.

Was nun besonders ist: Nachdem der Patient sein individuelles Behandlungsergebnis auf dem Bildschirm gesehen und als Modell in den Händen gehalten hat, wird das Modell 1:1 in den Mund überführt: Mithilfe von Kunststoff bauen wir das geplante Behandlungsziel im Mund nach. Der Patient sieht also nicht nur, sondern spürt auch, wie sich sein neues Lächeln anfühlen wird.

Was sind die Vorteile des Digital Smile Designs?

Der große Vorteil für den Patienten: Er weiß bereits vor dem ersten Behandlungsschritt, wie es letztlich aussehen wird und hat entscheidendes Mitspracherecht. Und genau das ist zugleich Vorteil für den Zahnarzt und den Zahntechniker: „Wir entwickeln gemeinsam mit dem Patienten den idealen Soll-Zustand. Wie stehen die Zähne perfekt? Welche Form, welche Länge und welche Farbe passen am besten? Wie lässt sich das Gesamtbild aus Zähnen, Mundform und Mimik bestmöglich optimieren? Steht das gewünschte Ergebnis, planen wir die einzelnen Behandlungsschritte ganz detailliert – vom Ergebnis am Mund, über das Modell zurück zum Anfang. Backward-planning ist der Fachbegriff für diese Art der Behandlungsplanung.

Weitere zahnmedizinische Leistungen