Teleskopprothesen

Ein funktionierendes Gebiss ist funktionell und ästhetisch ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Eine Teleskopprothese ist ein kombinierter Zahnersatz und schafft bei fehlenden Zähnen Abhilfe. Erfahren Sie hier mehr über die Behandlung, die Varianten und die Vorteile dieser Zahnprothese.

Was ist eine Teleskopprothese?

Eine Teleskopprothese ist eine herausnehmbare Teilprothese oder Vollprothese zum Ersatz fehlender Zähne. Die Teleskopprothese wird von außen unsichtbar an den Restzähnen verankert. Die herkömmliche herausnehmbare Prothese für Zähne hingegen ist über Klammern an den Restzähnen befestigt oder wird im Falle der Totalprothese über Saugwirkung am zahnlosen Kiefer gehalten. Häufig halten diese Zahnprothesen jedoch nicht oder Patienten stören die sichtbaren Klammern im Mund.

Wie ist eine Teleskopprothese aufgebaut?

Eine Teleskopprothese besteht aus einem an den Restzähnen verankerten, festsitzenden Teil und der herausnehmbaren Zahnprothese. Der festsitzende Teil wird durch Innenkronen fest im Mund verankert. Die Außenkronen sind in die Zahnprothese eingearbeitet und rutschen beim Einsetzen reibungslos mit den Innenkronen ineinander.

Dieses flüssige Übergleiten gibt der Teleskopprothese ihren Namen, da die beiden Teile wie die Glieder eines Teleskops übereinander gleiten.

Wann ist eine Teleskopprothese sinnvoll?

Viele Patienten wünschen sich für ihren herausnehmbaren Zahnersatz hohen Komfort und Ästhetik. Wenn aber bereits zu viele Zähne fehlen und Implantate nicht in Frage kommen, ist oft nur noch herausnehmbarer Zahnersatz möglich. Teleskopprothesen sind eine hervorragende Versorgung, um das Tragegefühl von unsichtbarem, nahezu festsitzendem Zahnersatz zu ermöglichen. Die Voraussetzungen für Teleskopprothesen sind allerdings noch geeignete Zähne, welche als Pfeiler dienen.

Ob Oberkieferprothese oder eine Vollprothese für alle Zähne: Gemeinsam mit uns finden Sie genau die richtige Lösung. Unsere Experten beraten Sie gerne
Gibt es Alternativbehandlungen zur Teleskopprothese?

Als Alternativbehandlung für eine Teleskopprothese kommen Implantate mit einer festsitzenden Versorgung in Frage — dieses Konzept nennen wir  All-on-4 oder auch “Feste Zähne an einem Tag”.

Welche Vor- und Nachteile bietet die Teleskopprothese?

Wie bei jedem Zahnersatz gibt es auch bei der Teleskopprothese als Voll- oder Teilprothese für Oberkiefer oder Unterkiefer Vor- und Nachteile:

Welche Vorteile hat eine Teleskopprothese?

Viele Patienten möchten keinen chirurgischen Eingriff und sind nicht mehr in der Lage, Implantate vernünftig zu pflegen. Für diese Patienten bietet sich eine Teleskopprothese an. Weitere Vorteile im Überblick:

  • Teleskopprothesen lassen sich sehr leicht reinigen und haben trotzdem einen sehr festen Halt
  • Erweiterbarkeit: Sollten weitere Zähne verloren gehen, lässt sich die Anzahl der Zähne in der Prothese problemlos erweitern.
  • Kosten der Zahnprothese: Eine Teleskopprothese ist deutlich günstiger als Implantate

Bei vier oder mehr Restzähnen kann die Teleskopprothese zudem als gaumenfreie Prothese ohne Implantate eingesetzt werden. Bei einer Vollprothese im Oberkiefer kann eine dünne Gaumenplatte für hohen Komfort in der Regel problemlos eingesetzt werden.

Eine Telekopprothese herausnehmen? Kein Problem! Die Reinigung dieses Zahnersatzes ist ganz einfach.
Diese Nachteile hat der Zahnersatz mit einer Teleskopprothese

Der anfängliche Nachteil einer Teleskopprothese ist, dass sie sich herausnehmen lässt und nicht festsitzend ist. Erfahrungsgemäß ist die Eingewöhnungszeit aber sehr kurz und Patienten fühlen sich bereits nach wenigen Wochen sehr sicher mit dem herausnehmbaren ihrer Teil- oder Vollprothese für Ober- oder Unterkiefer.

Darüber hinaus lässt sich mit einem Zahnersatz auf Implantaten häufig eine bessere Ästhetik erzielen, da gerade bei einer Vollprothese im Oberkiefer eine Gaumenplatte notwendig ist.

In unserer Praxis in Dorsten beraten wir Sie gerne zu den Möglichkeiten von Zahnprothesen im Oberkiefer oder Unterkiefer. Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin!

Was ist das Besondere an Teleskopprothesen von Dr. Schlotmann?

Wir fertigen jeden Zahnersatz, ob Zahnkrone, Brücke, Zahn-Prothesen oder auch Provisorium, professionell im eigenen Dr. Schlotmann Meisterlabor in Dorsten an. Mit  viel Liebe zum Detail, den neusten Technologien und den modernsten Materialien fertigen wir hochwertigsten Zahnersatz „Made in Germany“. Unsere Zahntechniker und Zahnärzte stehen in täglichem Austausch und arbeiten Hand in Hand zusammen – ganz nach dem Motto „Alles unter einem Dach, alles aus einer Hand“.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Unter bestimmten Voraussetzungen sind gesetzliche Krankenkassen dazu verpflichtet, die Kosten einer Zahnprothese mit einem Festzuschuss zu finanzieren. Für einen vollen Zuschuss für den Zahnersatz per Prothese dürfen nur noch ein bis drei Zähne pro Kiefer erhalten sein. Einen Zuschuss für maximal zwei Kronen erhalten Sie, wenn beidseitig Backenzähne in bestimmten Konstellationen fehlen, somit gilt diese Regelung nicht für Oberkieferprothesen.

Weitere zahnmedizinische Leistungen