Weisheitszahnentfernung – Alle Infos auf einen Blick

Kieferverspannungen oder eine Zahnfleischentzündung im Backenzahnbereich? Die Übeltäter bleiben oft lange Zeit unentdeckt und verursachen Schmerzen, die den Betroffenen belasten. Verursacher sind Weisheitszähne im Kiefer. Bei akuten Beschwerden hilft eine schmerzfreie Weisheitszahn-OP in unserer Praxis in Dorsten.

Was sind Weisheitszähne?

Weisheitszähne sind die letzten Zähne, die beim Menschen meist im Alter von 18-25 Jahren durchkommen, als hinterste Backenzähne. Normalerweise hat jeder Mensch vier Weisheitszähne, die schon vor der Geburt angelegt sind. Manche Menschen haben allerdings nicht alle vier oder sogar gar keine Weisheitszähne. Die Weisheitszähne müssen nicht zwangsläufig entfernt werden, nur wenn sie keinen Platz mehr im Kiefer haben und somit Schmerzen verursachen.

Wann ist eine Weisheitszahn-OP notwendig?

Es gibt Indikationen, die ein Entfernen der Weisheitszähne und damit eine Weisheitszahn-OP sinnvoll und sogar notwendig machen. Häufig sind es nicht oder nur teilweise durchgebrochene (retinierte, teil-retinierte) und/oder verlagerte Weisheitszähne, die gezogen werden müssen. Insbesondere die verlagerten Weisheitszähne üben häufig Druck auf die Nachbarzähne aus. Dies kann zu Zahnverschiebungen und auch zu Wurzelschädigungen führen.

Wenn Weisheitszähne entweder nur im Ober- oder Unterkiefer durchbrechen, fehlen ihnen jeweils ihre Gegenspieler. Dadurch können sich die Weisheitszähne “verlängern”, das heißt über die Kauflächen hinauswachsen. Mitunter gerät hierdurch das gesamte Kausystem aus der Balance. Unangenehme Kiefergelenksbeschwerden oder Verspannungen in den Gesichtsmuskeln sind mögliche Folgen.

In der Zahnarztpraxis Dr. Schlotmann in Dorsten erhalten Sie eine persönliche Beratung vor Ihrer Weisheitszahn-OP
Schmerzen im Kiefer? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Wir führen die Weisheitszahn-OP direkt bei uns im hauseigenen OP-Bereich durch.

Bei welchen Zahnproblemen ist eine Weisheitszahn-OP ebenfalls möglich?

Der Grund für das Ziehen der Weisheitszähne kann auch das Resultat einer unzureichenden Zahnpflege sein. Beim Zähneputzen erreicht man die hinteren Backenzähne schlechter als die übrigen Zähne und vernachlässigt die Weisheitszähne unbewusst. Das Resultat sind bakterielle Zahnbeläge, die sich negativ auf die Zahngesundheit auswirken. Es entstehen:

  • Karies
  • Entzündungen am Zahnfleisch oder gesamten Zahnhalteapparats (Paradontitis)
  • Bakterielle Infektionen an Wange, Zunge oder Rachen
  • Eiterbildung an den Weisheitszähnen und im Umfeld
  • Hohlräume an den Weisheitszähnen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind
In der Zahnarztpraxis Dr. Schlotmann in Dorsten erhalten Sie eine persönliche Beratung zur Ihrer Weisheitszahn-OP

Was ist das Besondere an einer Weisheitsentfernung bei Dr. Schlotmann?

In dem Aufklärungsgespräch für den anstehenden Eingriff wird beurteilt, ob eine Entfernung der Zähne in örtlicher Schmerzausschaltung oder in einer kurzen Vollnarkose für den Patienten die richtige Lösung ist. Hierbei wird der Lokalbefund, also die Lage der Zähne, sowie natürlich auch die Voraussetzung des Patienten für solch einen Eingriff berücksichtig. Die Entscheidung wird gemeinsam getroffen. Bereits im Vorfeld bekommen Sie ein Rezept für die erforderlichen Medikamente, sowie eine Einleitung zur Einnahme.

Ablauf vor dem Ziehen der Weisheitszähne

Schon in der Vorbereitung auf die OP haben wir bei Dr. Schlotmann ein Konzept zur Einnahme von Stoffen aus der Naturheilkunde, sowie (wenn erforderlich) natürlich auch aus der Schulmedizin, um den Körper optimal für den Heilungsprozess vorzubereiten. Ebenso wird Ihnen im Vorfeld gesagt, was sie in der Zeit nach dem Eingriff beachten sollen, sodass Sie Ihren Arbeitgeber oder die Schule informieren können. In der Regel sind für drei bis sieben Tage nach der Weisheitszahn-OP krankgeschrieben. Alle erforderlichen Voruntersuchungen (z.B. 3 D Röntgen) werden im Rahmen der Vorbereitung durchgeführt.

Mit minimalem Aufwand zu einem großartigen Ergebnis

Die Weisheitszahnentfernung wird nach unserem Konzept so minimalinvasiv wie möglich gearbeitet. Die Durchführung erfolgt schmerzfrei durch eine/n speziell im Bereich der oralen Chirurgie ausgebildeten Kollegen/in, sodass wir Ihnen aus der fachlichen Perspektive ein hohes Maß an Erfahrung und Kompetenz bieten können. Als zusätzliche Unterstützung der Wundheilung bieten wir auch hier die Herstellung von körpereigenen „Pflastern“ für die Wundregion an (A‑PRF nach Choukroun).

Natürlich schöne Wundheilung

Nach einer Blutentnahme wird innerhalb von 15 Minuten eine Membran erstellt, die in die jeweilige Wundregion nach der Zahnentfernung eingebracht wird. Hier bringen wir die körpereigenen Zellen, die zur Wundheilung und Abwehr verantwortlich sind in konzentrierter Form in die Wundregion, was die Wundheilung sowie die Gefahr einer Entzündung nachweislich senkt. Am Tag des Eingriffes geben wir dem Patienten nochmal Zeit für entstandene Fragen.

Erfolgte die Weisheitszahn-OP unter Vollnarkose, bleiben Sie mehrere Stunden zur Beobachtung in unserer Klinik in Dorsten. Bei einer örtlichen Betäubung dürfen Sie dagegen unsere Klinik verlassen und bekommen eine Telefonnummer, unter der Ihr zuständige Arzt rund um die Uhr erreichbar ist.

Nachuntersuchung und Nachsorge nach dem Ziehen der Weisheitszähne

Am Tag nach der Weisheitszahn-OP erfolgt routinemäßig die Kontrolle der Wundsituationen und die Überprüfung, ob die Schmerzmittel für den Patienten funktionieren. Zudem schauen wir, ob die operierte Stelle durch das Kühlen mit Kühlpack oder Eiswürfeln gut verheilt ist. Nach spätestens zehn Tagen ziehen wir die Fäden und verschaffen uns einen letzten Blick auf die operierte Stelle.

Essen nach dem Ziehen der Weisheitszähne

Für die Nahrungsmittelaufnahme direkt nach der Weisheitszahn-OP geben wir unseren Patienten spezielle Empfehlungen mit auf den Weg. So raten wir, beim Essen erstmal auf Milchprodukte wie Joghurt oder Käse zu verzichten. Der Grund dafür ist das erhöhte Infektionsrisiko durch Milchsäurebakterien.

Auf Alkohol und Rauchen verzichten

Zudem sollten Sie auf den Konsum von Alkohol und Nikotin verzichten. Dieser erweitert die Blutgefäße, erhöht die Durchblutung, setzt die Blutgerinnung herab und erhöht zudem das Risiko für eine Entzündung.

Wie hoch sind die Kosten für das Ziehen der Weisheitszähne?

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für das Ziehen der Weisheitszähne, wenn die Weisheitszahn-OP medizinisch notwendig ist. Die Kosten der Vollnarkose werden im Einzelfall ebenfalls übernommen, sofern eine lokale Betäubung für den Eingriff nicht ausreicht. Für genaue Kosten beraten wir Sie gerne!

Die Entfernung von Weisheitszähnen ist einer unserer Schwerpunkte der oralchirurgischen Arbeit in Dorsten. Mit fachlichem Know-how, langjähriger Erfahrung und moderner Technik entfernen wir schnell und schonend Ihre Weisheitszähne. Dies geschieht unter örtlicher Betäubung oder aber ganz angenehm in Narkose in unserem OP-Bereich. Profitieren Sie von weiteren Leistungen unserer Tagesklinik:

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lassen Sie sich von unseren Experten für Weisheitszahn-OPs in NRW beraten!

Weitere zahnmedizinische Leistungen