Ernährungsberatung

Bewusste Ernährung als Präventivmaßnahme gegen Karies

Eine bewusste und ausgewogene Ernährung ist nicht nur für die Gesundheit Ihres Kindes wichtig, sondern minimiert auch das Kariesrisiko. Statt jeden Tag zu Süßigkeiten zu greifen, können Kinder lieber gesundes Obst essen. Auch bei Getränken ist es wichtig darauf zu achten, dass man beispielsweise auf gesüßte Tees oder Säfte verzichtet. Als Durstlöscher sind Wasser und ungesüßte Tees gut geeignet. Auch wenn Ihr Kind unter keinen Umständen auf Süßigkeiten verzichten möchte, liegt es in Ihren Händen, von Anfang an präventiv zu handeln. Süße Getränke und Süßigkeiten können am besten zu den Mahlzeiten – und nicht Zwischendurch gereicht werden (z.B. als Nachtisch nach dem Mittagessen).

Milchprodukte sind gut für die Zähne

Für den Aufbau und die Festigung der Zähne ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung wichtig. Denn diese versorgt Zähne und Zahnfleisch der Kinder mit allen Mineralstoffen wie z.B. Kalzium. Um einen optimale Kalziumhaushalt sicher zu stellen, wählen Sie möglichst kalziumreiche Lebensmittel und geben Sie Ihrem Kind täglich Milch und Milchprodukte. Denn das Kalzium aus Milchprodukten wird besonders gut vom Körper aufgenommen. Es gibt jedoch auch kalziumreiche Gemüsesorten, wie zum Beispiel Brokkoli, Fenchel oder Grünkohl, kalziumreiche Mineralwässer welche darüber hinaus als Kalziumquellen genutzt werden können.

Wieviel Kalzium ist für welches Alter nötig?

Säuglinge erhalten ausreichend Kalzium über die Muttermilch oder Säuglingsmilch1-3 Jahre: Eine Scheibe Käse und ein Glas Milch decken den täglichen Kalziumbedarf4-6 Jahre: 450 g Naturjoughurt, eine Scheibe Käse und 180 g Brokkoli täglich sind ausreichend

Falls Sie weitere Fragen zum Thema Ernährung haben, ist unser Team gerne für Sie da!

Weitere zahnmedizinische Leistungen