Krankengymnastik

Bewegungsfreiheit für Ihr Leben: Unsere Krankengymnastik unterstützt Sie mit individuellen Therapieansätzen. Erfahren Sie, wie wir Ihre Beweglichkeit fördern und Ihnen zu mehr Lebensqualität verhelfen.

Dr. Schlotmann

Rückenschmerzen beim Bücken, eingeschränkte Beweglichkeit im Alltag oder postoperative Beschwerden – in solchen Situationen ist Krankengymnastik eine gezielte und effektive Maßnahme, um Schmerzen nachhaltig zu lindern. Durch spezielle Übungen und Bewegungsabläufe schaffen wir nicht nur Abhilfe bei Schmerzen, sondern stärken auch die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers. Bei uns steht die Einzigartigkeit jedes Einzelnen im Mittelpunkt. Als erfahrene Mentoren begleiten wir den Rehabilitationsprozess und erarbeiten gemeinsam individuelle Lösungen, die exakt auf die Bedürfnisse unserer Patienten in Dorsten zugeschnitten sind. 

Unsere Therapie folgt dem Leitmotiv „Hilfe zur Selbsthilfe“. Bei jedem Patienten streben wir danach, durch Aufklärung und Verständnis die Beschwerden zu ergründen und die Ursachen verständlich zu machen. Eine gründliche Anamnese steht im Mittelpunkt, um Defizite gezielt zu identifizieren. Nach einer ausführlichen Anamnese und Aufklärung entwickeln wir in enger Abstimmung mit den Patienten individuelle Therapiekonzepte. Ziel ist es, akute Beschwerden zu lindern und langfristig durch selbstwirksames Handeln zu unterstützen.

Selbstbestimmt bewegen: Maßgeschneiderte Krankengymnastik in unserer Dorstener Praxis​

Unsere Krankengymnastik umfasst unterschiedliche Behandlungen, die sich in aktive und passive Therapieformen unterteilen lassen. In allen Therapieansätzen geht es grundsätzlich darum, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern, wiederherzustellen oder zu erhalten.  

In unserer Praxis in Dorsten bieten wir folgende Therapien an: 

Aktive Bewegungstherapie: Von Übung zu Wohlbefinden

In der traditionellen Krankengymnastik setzen wir auf vielfältige Übungen, die gezielt die Beweglichkeit, Koordination und Muskelkraft fördern. Unter professioneller Anleitung eines Physiotherapeuten führt der Patient diese Übungen eigenständig vor Ort durch. Die nachhaltige Wirkung entfaltet sich, wenn die erlernten Übungen auch im häuslichen Umfeld regelmäßig praktiziert werden.

Therapeut und Patientin führen gemeinsam die aktive Bewegungstherapie innerhalb der Krankengymnastik durch, um gezielt die Mobilität zu verbessern und Beschwerden zu lindern.

Passive Behandlung nach Operation: Effektive Unterstützung auf dem Weg zur Genesung 

In bestimmten postoperativen Therapiekonzepten können passive Maßnahmen eine wirksame Option sein. Hierbei übernimmt der Physiotherapeut die Führung und bewegt die Gliedmaßen des Patienten entlang gezielter Abläufe. Durch diese präzisen Bewegungen wird die Beweglichkeit steifer Gelenke verbessert und die Funktionalität blockierter Gelenke wiederhergestellt. Der Patient selbst ist in diesem Prozess nicht aktiv, sondern profitiert von der gezielten Unterstützung des Therapeuten. 

Genesungsfördernde Massagen und Lymphdrainagen: Gezielte Entspannung 

Sie unterstützen nicht nur die effektive Entlastung nach chirurgischen Eingriffen, sondern fördern auch das Wohlbefinden und die Flexibilität des Körpers: Durch gezielte Massagegriffe wird die Durchblutung angeregt, Verspannungen gelöst und das Gewebe gestärkt. Die Lymphdrainage wirkt entstauend und trägt zur Regulierung des Lymphflusses bei, insbesondere bei Ödemen. 

Unsere erfahrenen Therapeuten setzen diese passiven Maßnahmen individuell abgestimmt ein, um eine ganzheitliche Genesung und ein gesteigertes körperliches Wohlbefinden zu fördern.

Wann ist Krankengymnastik sinnvoll?​

Eine Physiotherapeutin hilft einer Patientin bei der Mobilisation der Rücken- und Schultermuskulatur

Krankengymnastik erweist sich als wertvolle Ressource bei einer Vielzahl von Symptomen und Indikationen, um Beschwerden zu verbessern oder zu lindern. 

Dazu gehören unter anderem: 

  • Rückenschmerzen 
  • Beschwerden aufgrund von Arthrose oder rheumatischen Erkrankungen 
  • Nach Verletzungen oder Verschleiß an Gelenken, Muskeln oder Sehnen 
  • Postoperative Rehabilitation nach orthopädischen und traumatologischen Eingriffen 
  • Korrektur von Fehlstellungen oder Fehlbildungen 
  • Sensorische oder motorische Problematiken infolge von Schädel- oder Rückenmarksverletzungen, Lähmungen oder anderen Schädigungen des zentralen Nervensystems 

Abhängig von der individuellen Indikation gestalten unsere Physiotherapeuten in enger Zusammenarbeit mit dem Patienten einen maßgeschneiderten Behandlungsplan. Dabei fließen nicht nur die spezifische Indikation, sondern auch das Alter, der allgemeine körperliche Zustand sowie die alltäglichen Lebensumstände des Patienten in die Planung mit ein. 

Wie wirkt Krankengymnastik auf den Körper?​

Abhängig von der individuellen Indikation des Patienten verfolgt die Krankengymnastik vielfältige Ziele. Im Allgemeinen lassen sich dabei vier übergeordnete Zielsetzungen definieren: 

  1. Schmerzlinderung oder Beseitigung chronischer Beschwerden 
  2. Verbesserung, Wiederherstellung oder Erhaltung der Beweglichkeit 
  3. Steigerung von Koordination und Kraft 
  4. Förderung von Durchblutung und Stoffwechsel 

 
Um diese Ziele zu realisieren, kann es hilfreich sein, verschiedene Therapieformen in die Krankengymnastik zu integrieren. Die manuelle Therapie beispielsweise spielt dabei eine bedeutende Rolle, um das Vertrauen in die eigene körperliche Belastungsfähigkeit zurückzugewinnen. 

Ganzheitliche Therapie, persönliche Betreuung: Ihre Krankengymnastik in Dorsten 

Als Physiotherapeuten in Dorsten sind wir Ihre erste Anlaufstelle für Krankengymnastik in Ihrer Nähe. Unser Fokus liegt dabei auf langfristigem und nachhaltigem Selbstmanagement. In unseren Therapiestunden möchten wir Ihnen vermitteln, wie Sie Ihre Beschwerden langfristig selbst regulieren können.  

FAQ – Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Krankengymnastik

Krankengymnastik ist besonders effektiv bei einer Vielzahl von Beschwerden, darunter Rücken- und Gelenkschmerzen, Muskelverspannungen, postoperativer Rehabilitation sowie neurologischen und respiratorischen Erkrankungen. Sie dient auch der Verbesserung der allgemeinen Beweglichkeit und Fitness. Unsere erfahrenen Therapeuten passen die Behandlung individuell an die Bedürfnisse der Patienten an.

Ja, Krankengymnastik kann auch präventiv eingesetzt werden. Durch gezielte Übungen und therapeutische Maßnahmen kann Krankengymnastik dazu beitragen, muskuläre Dysbalancen zu korrigieren, die Haltung zu verbessern und die allgemeine Beweglichkeit zu fördern. Dies kann dazu beitragen, Verletzungen vorzubeugen, insbesondere bei Menschen mit sitzender Tätigkeit oder anderen Risikofaktoren. Präventive Krankengymnastik bietet somit einen ganzheitlichen Ansatz, um die körperliche Gesundheit langfristig zu unterstützen. 

Ja, viele Übungen aus der Krankengymnastik können auch zuhause durchgeführt werden. Ihr Therapeut wird Ihnen spezifische Übungen empfehlen, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten sind. Regelmäßiges Durchführen dieser Übungen kann dazu beitragen, den Therapieerfolg zu unterstützen, die Beweglichkeit zu verbessern und eventuelle Beschwerden zu lindern. Es ist wichtig, die empfohlenen Übungen korrekt auszuführen und etwaige Unsicherheiten mit Ihrem Therapeuten zu besprechen, um maximale Effektivität und Sicherheit zu gewährleisten.

Physiotherapie und Krankengymnastik werden oft synonym verwendet, jedoch gibt es einen subtilen Unterschied. Krankengymnastik ist ein Teilbereich der Physiotherapie. Während die Krankengymnastik sich auf die Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates konzentriert, bezieht sich die Physiotherapie auf ein breiteres Spektrum von Maßnahmen zur Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und Mobilität. In der Praxis werden die Begriffe jedoch häufig austauschbar verwendet, beide Disziplinen nutzen ähnliche therapeutische Ansätze und Techniken.

Buchen Sie jetzt einen Termin!

Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Weitere physiotherapeutische Leistungen

Terminbuchung für Erwachsene