Milch­zahn­nerv­be­hand­lung

B

Milch­zahn­nerv­be­hand­lung

Das primäre Ziel ist der Erhalt der Milch­zähne

Karies kann soweit fortschrei­ten, dass sie ganz nah an den Milch­zahn­nerv heran­kommt. Wenn die Karies am Milchzahn schon sehr nahe an den Milch­zahn­nerv heran­reicht oder dieser sogar schon erreicht ist, muss eine sogenannte Teilnerv­be­hand­lung (Pulpo­to­mie) durch­ge­führt werden um eine Entzün­dung des Nervs zu vermeiden.

Wie funktio­niert die Milch­zahn­nerv­be­hand­lung?

Bei der Milch­zahn­nerv­be­hand­lung wird der obere Anteil des entzün­de­ten Nerven­ge­we­bes entfernt und die eröffnete Stelle wird mit einem Medika­ment verschlos­sen. Anschlie­ßend wird der Milchzahn mit einer Kinder­krone versorgt.

Wenn die Karies noch weiter fortge­schrit­ten ist und der komplette Nerv durch die eine Entzün­dung angegrif­fen wurde, ist auch bei Milch­zäh­nen eine Wurzel­ka­nal­fül­lung durch­zu­füh­ren. So kann der Zahn erhalten bleiben.

Mit unserer Online-Termin­ver­ein­ba­rung können Sie bequem auch außerhalb unserer Sprech­zei­ten Ihren Wunsch-Termin in unserer Praxis verein­ba­ren:



Nutzen Sie auch gerne unser Kontakt­for­mu­lar und wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück!

    Rufen Sie uns an
    Jetzt Termin buchen
    Wir auf Instagram