Wurzelspitzenresektion

Bei einem stark schmerzenden Zahn ist oft eine Entzündung die Ursache. Ist diese bereits bis in die Wurzel vorgedrungen, ist es höchste Zeit zu handeln. Um den Zahn zu retten, hilft eine Wurzelspitzenresektion.

Was ist eine Wurzelspitzenresektion?

Aufgrund von Karies oder anderer Zahnerkrankungen können chronische Entzündungen an der Zahnwurzel entstehen, die auf dem klassischen Weg durch eine reguläre Wurzelbehandlung nicht mehr zu behandeln ist. Die Lösung ist eine Wurzelspitzenresektion, auch WSR genannt, für den Erhalt des Zahnes. Bei der Wurzelresektion wird die entzündete Wurzelspitze entfernt, um den gesunden Rest des Zahnes zu erhalten.

Der Ablauf einer Wurzelspitzenresektion

Über einen kleinen Schnitt in das Zahnfleisch entfernen wir die entzündete Wurzelspitze. Dafür tragen wir die letzten drei Millimeter der Zahnwurzel ab. Nachdem wir das kleine Stück Zahnwurzel entfernt haben, versiegeln wir die Wunde mit biologischem Zement. Die Behandlung dauert rund 30 Minuten.

Wir führen die Behandlung in der Regel unter einer örtlichen Betäubung durch. Auf Wunsch und gerade bei Angstpatienten ist jedoch auch eine Wurzelspitzenresektion unter Vollnarkose möglich.

Sind Sie Angstpatient? Erfahren Sie mehr über unsere besonderen Behandlungsmethoden für Angstpatienten.
Die Nachsorge und Heilungsdauer einer Wurzelspitzenresektion

In den ersten Tagen nach dem Eingriff sollten Sie großzügig um die Wunde herumputzen, um sie nicht zusätzlich zu reizen und zudem auf blutdrucksteigernde Getränke (z.B. Kaffee, Cola) und Milchprodukte sowie harte, saure oder scharfe Lebensmittel verzichten.

Die Heilungsdauer einer Wurzelspitzenresektion beträgt etwa eine Woche, da nach dieser Zeit die Schwellung abgeklungen ist. Nach sieben bis zehn Tagen entfernen wir die Nähte.

Bei uns können Sie sich auf eine schonende Behandlung und beste Beratung verlassen.
Worin liegt der Unterschied zu einer Wurzelkanalbehandlung?

Der Unterschied zur Wurzelkanalbehandlung ist, dass bei der Wurzelkanalbehandlung die Entzündungen durch die Wurzelkanäle von innen her behandelt wird Bei der Zahnwurzelspitzenresektion muss von außen das Zahnfleisch bis zur Wurzelspitze geöffnet werden. Beide Behandlungen müssen jedoch oft parallel durchgeführt werden. Anschließend wird der Wurzelkanal mit einer Wurzelfüllung verschlossen, um ein weiteres Eindringen von Bakterien zu verhindern.

Diese Behandlungen werden jedoch nur bei erhaltungswürdigen Zähnen durchgeführt. Nach der Operation werden sie mit einer Füllung oder Krone versorgt, damit die Wundfläche und die behandelte Wurzelspitze ohne Eindringen weiterer Bakterien ausheilen kann.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie in unserer Praxis in Dorsten Ihren individuellen Beratungstermin.

Wann ist eine Wurzelspitzenresektion sinnvoll und notwendig?

Ist eine Entzündung an der Wurzelspitze so weit fortgeschritten, dass eine Wurzelkanalbehandlung nicht ausreicht oder wegen der Krümmung des Wurzelkanals nicht möglich ist, dann bleibt nur eine Wurzelresektion oder das Entfernen des Zahnes. Bei Indikationen wie einer Wurzelfraktur, Zysten oder einem Tumorverdacht ist die Zahnwurzelspitzenresektion eine optimale Behandlungsmöglichkeit.

Weitere Gründe für eine Wurzelspitzenresektion nach einer Wurzelbehandlung sind unter anderem:

  • die Entzündung bleibt trotz Wurzelkanalbehandlung bestehen
  • es steckt ein abgebrochenes Wurzelbehandlungsinstrument fest
  • der Wurzelkanal verfügt neben der Wurzelspitze über Seitenkanäle, die mit den Instrumenten nicht erreicht werden können.

 

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

In der Regel übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten einer Wurzelspitzenresektion für die Zähne im Front- und Seitenbereich, wenn diese als erhaltungswürdig angesehen werden. Sind Zähne in den hinteren Bereichen betroffen, müssen weitere Bedingungen erfüllt sein.

Die Kosten einer Vollnarkose bei der Wurzelspitzenresektion trägt die gesetzliche Krankenkasse nur dann, wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht.

Weitere zahnmedizinische Leistungen